Blog & News

Mit einer umfassenden Talentstrategie gegen eine ungewisse Zukunft

Geschrieben Von
Clare Bourke
Senior Content Writer

Riges Younan, unser SVP für Australien und Neuseeland, sprach kürzlich mit Shortlist über Innovationen beim Recruiting und darüber, wie Arbeitgeber mit einer umfassenden Talentstrategie Vorreiter werden können.

Als CHRO oder CEO ist ein Mangel an Talenten ein unmittelbarer Nachteil für Ihre Fähigkeit, Ihre Strategie umzusetzen. Die Wahrung der Relevanz erfordert andere Fähigkeiten als in der Vergangenheit. Diese neuen Fähigkeiten werden nicht nur von traditionellen Wettbewerbern, sondern auch von neuen Wettbewerbern, wie beispielsweise großen Technologieunternehmen, gefordert. Das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer hat sich gewandelt, denn hochqualifizierte Fachkräfte haben heute die Möglichkeit zu entscheiden, für wen und zu welchen Bedingungen sie arbeiten wollen.

Toptalente magisch anziehen

Da viele Unternehmen die gleichen vielversprechenden Kandidaten suchen, kommt es darauf an, dass die Unternehmen einen proaktiveren Ansatz beim Recruiting verfolgen, anstatt sich auf veraltete Methoden zu verlassen und einfach auf den passenden Kandidaten zu warten. Die Arbeitgebermarke ist eines der stärksten Recruiting-Instrumente eines Unternehmens: Die heutigen Kandidaten verbringen viel mehr Zeit damit, potenzielle Arbeitgeber zu überprüfen. Sie wollen nämlich genau wissen, wie es ist, für sie zu arbeiten und was andere über sie sagen. Eine für Mobilgeräte optimierte Karriereseite kann Ihnen helfen, Ihre Marke und Kultur sowie Ihre Karrieremöglichkeiten zu präsentieren. Führende Unternehmen aller Branchen gehen aber noch einen Schritt weiter und nutzen die Technologie, um eindrucksvolle Recruitment-Marketing-Kampagnen auf den Weg zu bringen, mit denen die Top-Talente überzeugt werden können.

Mit diesem Ziel vor Augen setzte Philips Avature ein, um Verbesserungen in seiner Recruiting-Strategie zu bewirken, vom Branding bis zur Konversionsrate des Talentpools. Heute sind die E-Mail-Leistungskennzahlen von Philips (wie Öffnen und Click-Through) fast doppelt so hoch wie der Branchendurchschnitt. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr über 2300 Kandidaten für ihre Top-Pipelines gefunden, wobei der Talentpool Healthcare (Quality & Regulation) dank einer ganzheitlichen Recruitment-Marketing Kampagne um 225 Prozent gewachsen ist. Hier erfahren Sie mehr über diesen Erfolg.

Angesichts der geringen Markenbekanntheit auf dem US-amerikanischen Markt entschied sich ABB bei seiner mehrstufigen Strategie für Avature CRM, um ein attraktiver Arbeitgeber für Ingenieure zu werden. Sie nutzten die E-Mail-Funktionen von Avature, terminierte Aktionen und automatische Anpassungen, um ein personalisiertes Erlebnis für jeden E-Mail-Empfänger zu kreieren. Außerdem haben sie mit Avature ein gebrandetes Talentportal eingerichtet, um interessierte Kandidaten zu motivieren, bei ihrem Talentpool dabei zu sein. Weniger als zwei Jahre nach dem Start der Kampagne hat sich der LinkedIn Talent Brand Index von ABB nahezu verdoppelt, was dem Unternehmen einen Vorsprung bei der Kontaktaufnahme mit neuen Kandidaten verschafft. Weitere Einzelheiten zu ihrer Strategie finden Sie in der vollständigen Kundengeschichte.

An die neue Normalität anpassen

Mit einer flexibleren, dynamischeren und agileren Denkweise, die Ihre Angebote mit den Erwartungen Ihrer Kandidaten in Einklang bringt, können Sie sich von Ihren Wettbewerbern abheben. Sie sollten sich die Zeit nehmen, um herauszufinden, was Top-Talente in einem Unternehmen und auch am Arbeitsplatz suchen. Vielleicht haben Sie sich in der Vergangenheit darauf konzentriert, Vollzeitstellen zu schaffen und Personen mit den besonderen Fähigkeiten, nach denen Sie suchen, für eine langfristige Zusammenarbeit zu gewinnen. Wenn Sie jedoch kurzfristige, projektbezogene Stellen anbieten, könnten Sie dynamische Talente gewinnen, die der Flexibilität Vorrang vor der Stabilität einer Festanstellung einräumen.

People Analytics sinnvoll nutzen

Wie die meisten von Ihnen wissen, ist People Analytics ein komplexer Sachverhalt. Die meisten Unternehmen arbeiten mit sehr unterschiedlichen Systemen, wodurch es schwierig wird, Daten zu sammeln und zu überprüfen und die nötigen Erkenntnisse zu gewinnen, die für die Personalstrategie dieser Unternehmen unerlässlich sind. Die Lösung dieses Problems ist von zentraler Bedeutung, da TA-Teams in leistungsstarken Unternehmen Single-Plattform-Lösungen nutzen, um die Talent- und Kompetenzlücken innerhalb ihrer Belegschaft zu identifizieren.

Diejenigen, die davon profitieren können, haben eine weitere enorme Chance: die interne Mobilität. Neben der Reduzierung der Personalfluktuation und dem zunehmenden Engagement bringt die Beförderung und Wiedereinstellung von Spitzenkräften in neuen Geschäftsfeldern zahlreiche Vorteile: Die Entwicklung Ihrer Mitarbeiter und deren Ausrüstung mit neuen Fähigkeiten und Kompetenzen minimieren das Risiko, da sie agiler, kompetenter und engagierter für Ihr Unternehmen tätig sein werden. Eine transparente Talentübersicht und -kontrolle gibt Ihnen außerdem die Chance, leistungsfähige Talentpools und -pipelines aus internen und externen Kandidaten aufzubauen.

Vollständige Talentübersicht gewinnen

Die wirklich führenden Unternehmen haben ihre interne Analyse auf die nächste Ebene gebracht, indem sie begonnen haben, das komplexere Konzept des Gesamttalents in ihre Überlegungen einzubeziehen: Wie kann man eine Strategie entwickeln, die das Unternehmen mit den geeigneten Mitarbeitern unterstützt, egal ob es sich um Vollzeitkräfte oder externe, freie Mitarbeiter oder Freelancer handelt?

Um zu diesem Punkt zu gelangen, müssen gewisse Hürden überwunden werden. Erstens, wie stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen den Überblick über externe Mitarbeiter hat? Derzeit übernehmen Procurement-Teams aus Kosten-, Risiko- und Compliance-Gründen eher als TA-Teams die Verantwortung für freie Mitarbeiter und Freelancer. Diese Trennung schafft Silos und begrenzt den Informationsfluss sowie die Transparenz über die TA-Funktionen. Die Neustrukturierung der Zuständigkeiten und die Harmonisierung der Verfahren für freie Mitarbeiter und Freelancer mit denen für festangestellte Mitarbeiter ist der erste Schritt hin zu einem ganzheitlichen Talentkonzept.

Wenn wir mit der Ungewissheit über die Zukunft konfrontiert sind, ist es einfach, sich an die Technologie zu halten, um eine schnelle Lösung zu finden, die Ihnen dabei hilft, durch das Unbekannte zu navigieren. Aber es geht nicht nur darum, ein schickes neues System zu installieren. Sie müssen sich die Zeit nehmen, Ihr Geschäft wirklich zu verstehen, damit Sie in der Lage sind, eine Lösung zu entwickeln, die genau das liefert, was Sie brauchen. Stellen Sie agile Technologien in den Vordergrund, die sich flexibel an Ihre spezifischen Bedürfnisse anpassen. Dies ist die sicherste Methode, Ihre gewünschte Strategie umzusetzen, während sich Ihre Anforderungen im Laufe der Zeit verändern.

Aktie

Aktie