Blogs & Nachrichten

Die Zukunft der Arbeit: Eine Realität im Zeichen der Mitarbeiterbindung

Teilen Sie diesen Beitrag:

Seit vielen Jahren stellen wir uns die Zukunft der Arbeit nun schon wie ein Szenario aus einem Film von Ridley Scott vor. Aber wie es scheint, sind wir bereits im Morgen angekommen und es geht um mehr, als nur darum, dass Roboter Aufgaben erledigen.

Die jüngsten Ereignisse haben zu bedeutenden Veränderungen geführt, nicht nur in unserem Privatleben, sondern auch am Arbeitsplatz. Es gibt eine neue Fokussierung auf einen sehr wichtigen Faktor, der bislang nicht wirklich im Mittelpunkt stand: den Menschen.

Dieser neue mitarbeiterzentrierte Ansatz hat Unternehmen dazu veranlasst, der Frage nachzugehen, wie zufrieden ihre Mitarbeiter mit der Arbeit sind und was zu ihrem Wohlbefinden beiträgt. Das Fazit? An Mitarbeiterbindung führt kein Weg vorbei: 78 % der eingebundenen Mitarbeiter empfinden ihre Arbeit auf psychologischer Ebene als Bereicherung.

Während es unzählige Initiativen für mehr Wohlbefinden am Arbeitsplatz gibt, die Unternehmen ausgearbeitet und in die Wege geleitet haben (z. B. Smartwatches, Beratung, Yoga usw.), ist bereits viel dadurch gewonnen, wenn man die Stimmungslage genau im Blick behält.

Dazu kann beispielsweise zählen, dass man ein Arbeitsumfeld schafft, in dem Arbeitnehmer gehört werden und eine Stimme haben – ein Arbeitsumfeld mit maßgeschneiderten Programmen, um Mitarbeiter auf Grundlage ihrer Interessen und Anforderungen zu unterstützen, ein Arbeitsumfeld, in dem Karriereentwicklung nicht nur ermöglicht, sondern aktiv gefördert wird.

Schauen wir uns an, wie Technologie Unternehmen dabei helfen kann, die Mitarbeiterbindung zu verbessern, indem sie auf dieses Gefühl des Wohlbefindens aufbaut.

Öffnen Sie Türen durch Lernen & Entwicklung

Mitarbeiter möchten, dass sich ihnen neue Türen öffnen und nicht verschließen. Mithilfe von Wachstums- und Berufschancen können Mitarbeiter an ein Unternehmen gebunden werden und ihre weitere Karriereentwicklung aktiv mitgestalten. Indem Sie Lern- und Entwicklungspläne schaffen, die dazu beitragen, dass sich Mitarbeiter weiterqualifizieren, erteilen Sie Ihrer Arbeitnehmerschaft einen Vertrauensbeweis und ebnen ihr den Weg für Rollen, die weit über ihre aktuelle Position hinausgehen.

Zu den Lern- und Entwicklungsplänen zählt auch ein interner Talentmarktplatz, auf dem die erlernten Qualifikationen der Mitarbeiter attestiert werden und wo sie herausfinden können, welche anderen Aufgaben oder Projekte im Unternehmen für sie infrage kommen und wie und wohin sich ihre berufliche Laufbahn entwickeln kann.

So geschehen bei L’Oréal, wo sich 50 Prozent der Mitarbeiter mehr Transparenz in Bezug auf Karrieremöglichkeiten innerhalb des Unternehmens wünschten. Mithilfe von Avature gelang es dem Unternehmen, eine 70 Länder übergreifende interne Mobilitätsplattform einzuführen und mittlerweile werden 75 Prozent der Stellen mit Mitarbeitern von L’Oréal besetzt.

Doch geht es hierbei um mehr als nur interne Jobchancen: es geht darum, diese Chancen für die gesamte Belegschaft zugänglicher zu machen. Die besten Programme bieten nicht nur Chancen für die Top-Performer, sondern für alle Mitarbeiter, wodurch ihre Erfahrungen bereichert und Wert und Nutzen für das Unternehmen geschaffen werden.

Vergessen Sie nicht: Wenn sich die Tür nicht öffnet, schauen sich die Mitarbeiter woanders um, wo die Türen weit offen stehen.

Beginnen Sie Gespräche, mit denen Sie die Mitarbeiter wirklich einbinden

Für eine bessere Interaktion mit Ihren Mitarbeitern ist es wichtig, einen Schritt weiter zu gehen, als nur einen Unternehmens-Newsletter zu verschicken. Die Erfahrungen der Mitarbeiter können entscheidend dadurch beeinflusst werden, dass Sie Ihren Mitarbeitern aktiv zuhören. So können Sie besser verstehen, was sie über ihre Stelle und Ihr Unternehmen denken, welche Erwartungshaltung sie haben und was ihrer Ansicht nach fehlt. Anschließend lassen sich diese Punkte effektiv in Angriff nehmen.

Umfragen sind ein wirkungsvolles Mittel, um Ihrer Arbeitnehmerschaft ein Mitspracherecht im Unternehmen zu geben. Dieses Mitarbeiter-Feedback ist unglaublich wertvoll, um Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.

Ein effektives Performance Management ist ein weiterer wichtiger Touchpoint auf dem Weg zu mehr Mitarbeiterbindung und ermöglicht eine dauerhafte Mitarbeiter- und Unternehmensentwicklung, die Anerkennung von Erfolgen und die Wachstumsförderung. Es sollte nicht nur eine Aufgabe sein, die man immer wieder mal auf seiner Liste abhakt, sondern ein laufender und bereichernder Prozess, über den Mitarbeiter Karriereziele aufstellen und ihren zukünftigen beruflichen Werdegang entwerfen können.

Diese Gespräche können dazu führen, die Lern- und Entwicklungschancen zu schaffen, die wir oben aufgezeigt haben. So werden nicht nur die Leistungen der Mitarbeiter anerkannt, sondern es wird auch gezeigt, dass das Unternehmen wirklich um das Wachstum und die Weiterentwicklung seiner Mitarbeiter bemüht ist.

Teilen bedeutet, sich zu kümmern. Welche bessere Möglichkeit zur Verbesserung der Mitarbeiterbindung gibt es also, als ein Portal einzuführen, auf dem Ihre Mitarbeiter alles von Beförderungen bis hin zu Bildern ihrer Haustiere oder sogar ihre Lieblingshobbys oder Lieblingsfilme teilen können?

Die Mitarbeiter können sich über ein solches Portal zur Mitarbeiterbindung nicht nur über ihre beruflichen Ziele austauschen, sondern es wird auch die soziale Komponente gefördert, die mitunter fehlt, und so das Zugehörigkeitsgefühl gestärkt. Als Unternehmen können Sie dieses Tool auch dafür nutzen, neue unternehmensweite Initiativen zu kommunizieren, die für die Mitarbeiter und ihr Wohlbefinden eventuell von Interesse sind.

Wie Sie sehen können, dreht sich alles darum, ein offenes Ohr zu haben, Gespräche zu führen und darauf auf sinnvolle Weise zu reagieren. Aktives Zuhören + wirksames Handeln = zufriedene Mitarbeiter.

Fazit

Sowohl im Arbeits- als auch im Privatleben nimmt allmählich ein neuer Kurs Gestalt an, der sich durch einen Ansatz kennzeichnet, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Indem Sie Ihren Mitarbeitern eine bereichernde Karriere bieten, bei der Wachstums- und Lernmöglichkeiten stets zur Hand sind, gewinnen Sie eine motivierte und engagierte Arbeitnehmerschaft.

Unternehmen müssen damit beginnen, an der Interaktion mit ihren Mitarbeitern zu arbeiten, wenn sie das allgemeine Wohlbefinden verbessern möchten, um Mitarbeiter zu binden und Fluktuation zu vermeiden. Mit der Hilfe von Technologie können Unternehmen und ihre Angestellten einen Zustand von Zufriedenheit erreichen, der all das umfasst. Eine eingebundene Belegschaft ist eine zufriedene Belegschaft und eine zufriedene Belegschaft bleibt im Unternehmen.

Teilen Sie diesen Beitrag:

Mehr darüber lesen