Blog & News

So optimieren Sie das Recruiting von Führungskräften mithilfe von Technologie

Wenn Sie dies lesen, sind Sie wahrscheinlich bereits bestens mit der Vielschichtigkeit der Suche nach Führungskräften vertraut. Daher ist es verständlich, wenn Sie einer Digitalisierung Ihrer sorgfältig ausgearbeiteten Strategie zögerlich gegenüberstehen. Nichtsdestotrotz gibt es zahlreiche Gründe, warum die Digitalisierung Ihrer Methoden bei der Suche nach Führungskräften von Vorteil sein kann.

Traditionell dauert die Besetzung von Führungspositionen länger, und solche Recruiting-Prozesse erfordern häufigere Kommunikation als die Einstellung für Einstiegs- oder Fachpositionen. Ein regelmäßiger Austausch mit den Hiring Managern ist unerlässlich, da Führungspositionen geschäftskritisch und als solche naturgemäß hochsensibel sind. Aber die Kommunikation mit Kandidaten ist ebenso wichtig, da Gelegenheiten wie diese für sie in der Regel äußerst wichtige Karriereschritte bedeuten. Es steht also viel auf dem Spiel – und angesichts der zusätzlichen hohen Kosten von Headhunting als Dienstleistung ist klar, warum die Kommunikation bei der Suche nach Führungskräften den entscheidenden Ausschlag für oder gegen einen Vertragsabschluss geben kann.

Indem Sie sich die Vorteile der TA-Technologie zunutze machen, können Sie potenziellen Kandidaten bei der Suche nach einer Führungsposition eine noch bessere personalisierte Erfahrung bieten. Mit anderen Worten, die richtigen digitalen Lösungen geben Recruitern die Chance, sich noch stärker auf die persönliche Seite ihrer Arbeit zu konzentrieren, und der Dominoeffekt ist für alle Beteiligten positiv.

Wie sich eine digitale Herangehensweise an die Suche nach Führungskräften auf alle Beteiligten auswirkt

  • Recruiter: Wenn Sie für die Einstellung von Führungskräften verantwortlich sind, sind Sie mit dem zeitaufwändigen Prozess des Zusammenstellens von Hochglanzpräsentationspaketen vertraut, in denen das Format der Personen dargestellt wird, die der Hiring Manager in Betracht ziehen soll. Dies ist ein wichtiger Teil des Suchprozesses für Führungskräfte und versorgt das Hiring-Team mit wertvollen Informationen, damit es beurteilen kann, ob der Kandidat für ein Vorstellungsgespräch in Betracht gezogen werden sollte. Aber was wäre, wenn dies bis zu einem gewissen Grad automatisiert werden könnte?

Automatisierung ist ein Konzept, das in der Welt des Führungskräfte-Recruitings eher auf Ablehnung stößt, da es Assoziationen hervorruft, die normalerweise mit der Einstellung vieler Mitarbeiter verbunden sind und als unpersönlich angesehen werden. Was wäre jedoch, wenn Sie eine Plattform nutzen könnten, die alle Ihre Kandidateninformationen und relevanten Unterlagen an einem einzigen Ort speichert und die Daten mit nur einem Mausklick automatisch in einen formatierten Bericht Ihres Entwurfs ziehen könnte? Die Chancen stehen gut, dass Sie eine solche Lösung in Erwägung ziehen würden.

  • Hiring Manager für Führungskräfte: Wenn es um die Suche nach Führungskräften geht, legen Hiring Manager traditionell viel Wert auf Telefongespräche, um die in die engere Wahl gezogenen Kandidaten zu besprechen. Das ist nicht überraschend, wenn man bedenkt, wie wichtig der Aufbau persönlicher Beziehungen bei dieser Art von Recruiting ist. Nichtsdestotrotz kann ein digitales Vorgehen dazu beitragen, diese Verfahrensweise zu ergänzen, Zeit zu sparen und den Hiring Managern eine flexible Alternative zu bieten, die in ihren Tagesablauf passt.

Stellen Sie sich ein Portal und eine mobile App vor, die Hiring Manager von einem einzigen Ort aus Zugriff auf alle Pipeline-Informationen bieten, die sie benötigen könnten. Bewerberdateien sind damit nicht länger über E-Mails verstreut. Die Informationen werden in Echtzeit aktualisiert, d. h. Sie können sicher sein, dass alle Mitarbeiter immer die neuesten Daten sehen. Wenn es um die Bewertung von Kandidaten geht, können Hiring Manager dies auf sichere, vertrauliche und gesetzeskonforme Weise tun, auch wenn sie offline sind.

Anstatt an das Büro gebunden zu sein, könnten sie diese Aufgabe so nach eigenem Ermessen erledigen – etwa beim Pendeln im Zug, oder während sie mit den Kindern spielen. Durch die Zentralisierung der wichtigsten Recruiting-Daten und -Prozesse in einem anpassbaren und intuitiven Portal erhalten die Hiring Manager einen besseren Überblick über den Prozess und können unterwegs Maßnahmen ergreifen und mit den Führungskräfte-Recruitern interagieren.

Ziel ist es, die digitalen Wege ihres Alltagslebens nachzubilden und diese in ihre Vorgehensweise für das Recruiting von Führungskräften zu integrieren. Dies muss nicht bedeuten, dass Telefongespräche und andere traditionelle Kommunikationsformen nicht beibehalten werden können, aber digitale Verbesserungen können sich als vorteilhaft für die Geschwindigkeit und Qualität des gesamten Einstellungsprozesses erweisen.

Nehmen wir das Beispiel eines der größten Einzelhandelsunternehmen in den USA, das ein hochinteressantes und modernes Hiring-Manager-Portal für seine Führungskräfte aufgebaut hat. Ziel war es, dem Unternehmen einen ausgezeichneten Dienst zu bieten und gleichzeitig die Zusammenarbeit und Effizienz zwischen Recruiter und Hiring Manager zu verbessern. Inspiriert von E-Commerce-Erfahrungen, mit denen wir alle vertraut sind, haben sie Avature genutzt, um Führungskräften ein vollständig gebrandetes Hiring-Manager-Portal mit einer einzigen Anlaufstelle zur Bewertung möglicher Kandidaten anzubieten. Neben der Möglichkeit, Kandidaten anhand einer visuellen Fünf-Sterne-Bewertungsskala zu bewerten und zu vergleichen, konnten die Hiring Manager ihre Favoriten auf die nächste Ebene im Prozess bewegen, indem sie sie in ihren Einkaufswagen legten oder sie auf ihre Wunschliste setzten.

Da alles innerhalb von Avature stattfand, waren sie außerdem in der Lage, die Auswirkungen ihres kundenorientierten Ansatzes bei der Suche nach Führungskräften effektiv zu messen. Dank verbesserter Messgrößen für die Zeit bis zur Einstellung und die Konversion von Kandidaten konnte das Recruiting-Team für Führungskräfte bis zu 40 Stunden pro Woche einsparen. Der neue Prozess hat zu einer höheren Zufriedenheit der Beteiligten in allen Bereichen geführt.

  • Führungskräftekandidaten: Das letztliche Ziel bei all dem ist es, den Kandidaten eine großartige Erfahrung zu vermitteln, die ihnen die Gewissheit gibt, dass das Unternehmen und die Position, die sie in Betracht ziehen, genau richtig für sie ist. Um nur eine Möglichkeit zu nennen, wie ein stärker digital ausgerichtetes Vorgehen beim Recruiting von Führungskräften ihre Erfahrung erheblich positiv beeinflussen kann, werfen wir einen Blick auf die Terminplanung.

Kandidaten für Führungspositionen sind sehr ausgelastet und in den meisten Fällen bereits anderweitig beschäftigt. Daher ist es nicht immer einfach, sie zu erreichen und ein Vorstellungsgespräch mit den Hiring Managern (die ebenfalls sehr beschäftigt sind) zu vereinbaren. Indem man den Kandidaten stattdessen Zugang zu einem Terminplanungsportal gewährt, das nur die Zeiten anzeigt, in denen der Hiring Manager verfügbar ist, können sie selbständig einen Termin für ein Vorstellungsgespräch wählen, der ihnen passt. Auf diese Weise vermeiden sie ein Hin und Her, wenn es darum geht, Terminkalender miteinander abzustimmen. Auch wenn es weniger persönlich erscheinen mag, als wenn der Recruiter oder Headhunter diesen Prozess telefonisch abwickelt, ist es eine wesentlich nahtlosere und diskretere Option – ein wichtiger Gesichtspunkt angesichts der Vertraulichkeit vieler dieser Positionen.

Die Beurteilung der Fähigkeiten, der Kompatibilität aus unternehmenskultureller Sicht und dieses schwer fassbaren, aber entscheidenden „Gefühls“ muss immer noch durch Intuition und die richtigen Fragen erreicht werden – Merkmale, die naturgemäß menschlich sind und in erster Linie durch ein beziehungsorientiertes Modell bestimmt werden. Diese menschliche Note kann und soll durch eine technologische Alternative nicht ersetzt werden, aber sie kann durch einen digitalen Ansatz wesentlich optimiert werden. Die Digitalisierung bestimmter Prozesse kann dazu beitragen, die Belastung durch Verwaltungsaufgaben zu verringern und allen Beteiligten eine bessere Erfahrung zu ermöglichen. Durch die Nachbildung nahtloser und bequemer „Ein-Klick“-Prozesse, die wir als Konsumenten erwarten, können Sie eine moderne und dennoch vertraute Alternative zum aufwändigen Recruiting-Prozess für Führungskräfte bieten.

CRM

Aktie

Aktie