Blogs & Nachrichten

Eine Plattform, unendlich viele DEI-Möglichkeiten

Teilen Sie diesen Beitrag:

Wenn es um brandaktuelle Themen im HR geht, stehen Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion (DEI) schon lange hoch im Kurs. Aber warum befindet sich dieses Thema bei Unternehmen weltweit Jahr für Jahr nach wie vor ganz oben auf der Agenda? Letztlich läuft alles darauf hinaus, dass sich die Mitarbeiter zugehörig fühlen, was langfristig zu Interaktion und Bindung führt.

Wenn wir gut aufgepasst haben, ist das eine Lektion, die uns Disney damals beigebracht hat! Hercules selbst (die Zeichentrickversion) hat gesungen: „I would go most anywhere to feel like I belong“, was auf Deutsch so viel heißt wie, ich würde fast überall hingehen, um mich zugehörig zu fühlen. Und das gilt auch für die Mitarbeiter eines Unternehmens. Wenn sie das Gefühl haben, nicht dazuzugehören, werden sie sich ein anderes Unternehmen suchen, in das sie gut hineinpassen.

Um weitere Fluktuation zu vermeiden und eine Kultur der Integration und Zugehörigkeit in der Belegschaft zu schaffen, ist es wichtig, dass DEI-Initiativen nicht nur beim Recruitment und der Einstellung von Kandidaten beginnen und enden: Sie müssen ein unternehmensweites Ziel sein, um Chancengleichheit und eine integrative Belegschaft zu erreichen. Dabei sind wir nicht die Einzigen, die das sagen. 75 % der Mitarbeiter sind der Meinung, dass mehr Vielfalt nötig ist. Offensichtlich gibt es also Spielraum für Verbesserungen.

Technologie kann Ihr größter Verbündeter sein, wenn es darum geht, DEI-Strategien unternehmensweit umzusetzen, die jedem einzelnen Mitarbeiter das Gefühl geben, nicht nur ein Rädchen im Getriebe, sondern ein wichtiges und geschätztes Mitglied seines Teams und des gesamten Unternehmens zu sein.

DEI durch Avature vorantreiben

Die inklusive Einstellung von Mitarbeitern ist nur der Anfang. Für einen kohärenten DEI-Plan, der den gesamten Prozess von der Einstellung bis zum Ausscheiden aus dem Unternehmen abdeckt, benötigen Sie eine Plattform, die diese Aufgabe bewältigt. Hier kommen wir ins Spiel. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele dafür, wie unsere umfangreiche Plattform mit ihren umfassenden Lösungen dazu beitragen kann, DEI zu einem festen Bestandteil Ihrer Unternehmenskultur zu machen.

Förderung einer vielfältigen Belegschaft

Um Ihre Maßnahmen zur Förderung von Vielfalt und Inklusion zu bereichern und ein Zugehörigkeitsgefühl zu schaffen, müssen Sie die Grundlagen legen, um eine ständig wachsende, vielfältige Belegschaft fördern zu können, bei der jeder Einzelne die Möglichkeit hat, sich in einem sicheren Raum zu äußern.

Wann könnte man besser damit beginnen, diese solide Grundlage zu schaffen, als noch bevor ein künftiger Mitarbeiter bei Ihnen anfängt? Mit einer Onboarding-Lösung kann Ihr Unternehmen die neuen Mitarbeiter über ein maßgeschneidertes Onboarding-Portal willkommen heißen, in dem sie Informationen über ihr Team, die Unternehmenswerte und ihre Onboarding-Kollegen finden.

Sie finden außerdem Videos von Unternehmensmitarbeitern, die ihnen einen Einblick vermitteln und ihnen das Gefühl geben, in einer so turbulenten Zeit nicht allein zu sein. In Verbindung mit einer Lösung für die Mitarbeiterbindung wie Avature DNA stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, mit denen sie Inhalte und Geschichten zum Thema Diversität entdecken können.

Inhalte durch Storytelling zu präsentieren, kann ein wirkungsvolles Mittel sein, um Menschen zusammenzuführen und Aufmerksamkeit und Empathie zu erzeugen. Mit Avature DNA können Sie besondere DEI-Geschichten von Mitarbeitern ins Rampenlicht rücken, die einen Einfluss auf die Belegschaft haben und die Repräsentation und Zugehörigkeit in den Vordergrund stellen.

Über ein Portal für die Mitarbeiterbindung können Ihre Mitarbeiter auch Gruppen für bestimmte Interessen erstellen und so den Ort finden, an dem sie sich am wohlsten fühlen, und alles von Memes bis hin zu Debatten über aktuelle Themen teilen. Ein Beispiel könnte eine Gruppe für Frauen im Unternehmen sein, in der sie Tipps austauschen und Mentoren finden können. Dies hat sich für uns hier bei Avature als großer Erfolg erwiesen!

„Während des Frauenmonats kamen wir unter dem Vorwand einer Social-Media-Initiative zusammen. Der Austausch war großartig, und am Ende waren wir sehr dankbar, dass wir die Gelegenheit zum Gespräch hatten. Damals wurde uns klar, dass es uns wichtig war, einen dauerhaften Dialog zu ermöglichen, und dass wir das Ganze bekannt machen wollten, weil es wahrscheinlich mehr Avaturianerinnen gibt, die an dieser Art von Initiative interessiert sind. Daraufhin beschlossen wir, etwas auf die Beine zu stellen, das wir gerne „ein Gespräch von Frauen für Frauen“ nennen (wir verwenden eine inklusive Definition von Frauen). Ein Raum, in dem wir uns begegnen und vernetzen können, in dem wir Erfahrungen, Ideen und Überlegungen aus der Geschlechterperspektive austauschen.“

– Barbara Engelen, Internal Training Manager bei Avature.

Der Aufbau einer Belegschaft, die sich auch als Gemeinschaft fühlt, kann erreicht werden, indem man auf die Mitarbeiter zugeht und ihnen die Möglichkeit gibt, sich in einem Raum zu engagieren, in dem sie sich nicht beobachtet oder übersehen fühlen.

„Es ist wichtig, diese Räume der Anerkennung zu ermöglichen. Ein Ort, an dem wir uns mit anderen treffen können, die ähnliche Erfahrungen oder Interessen haben. Die Möglichkeit, darüber sprechen zu können, was uns widerfährt, und über andere zu lesen, die dasselbe durchgemacht haben oder gerade durchmachen, ohne das Gefühl zu haben, dass man verurteilt werden könnte. Die Möglichkeit, frei zu sprechen, eine Gemeinschaft und ein Zugehörigkeitsgefühl aufzubauen.“

– Gabriela Fourcade, Marketing Team Lead, Sponsored Events bei Avature.

Ihre DEI-Initiativen kommunizieren

Was nützt die Einführung von DEI-Initiativen, wenn Ihre Mitarbeiter sie nicht kennen? Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihre Mitarbeiter erreichen können, um ihnen Ihre Programme für Vielfalt und Inklusion, Ihre Stellenangebote und vieles mehr aufzuzeigen.

Honorieren Sie Ihre Belegschaft mit einer Lösung für die Mitarbeiterbindung, über die man mit dem Unternehmen kommunizieren und die Bemühungen und Leistungen von Kollegen durch öffentlich geteilte Lobesworte und Kommentare hervorheben kann, um eine integrative Arbeitskultur zu schaffen und zu fördern.

Nutzen Sie diese Plattform auch, um für Veranstaltungen und Zusammenkünfte zu werben, um Beziehungen zwischen Mitarbeitern aufzubauen, die nicht unbedingt täglich miteinander zu tun haben, und so eine integrativere Unternehmenskultur zu fördern. Sie können Mitarbeiter zu einem gemeinsamen Mittagessen einladen, bei dem sie die Möglichkeit haben, Menschen aus verschiedenen Teams kennenzulernen, ein internes Sportereignis organisieren, an dem sich alle beteiligen können, und die Mitarbeiter sogar über DEI-bezogene Veranstaltungen wie Webinare informieren, die für sie interessant sein könnten.

Mit einer umfassenden Plattform, die es ermöglicht, Mitarbeiterinformationen und -daten zu erfassen, können Sie verstehen, wer Ihre Mitarbeiter sind und welche Ziele sie verfolgen. In Verbindung mit leistungsstarken Segmentierungsfunktionen können Sie die präsentierten Inhalte so anpassen, dass das Erlebnis für Ihre Mitarbeiter jederzeit relevant bleibt.

Mit gebrandeten E-Mail-Kampagnen schaffen Sie einen Kommunikationskanal, über den Ihre Mitarbeiter alles über Ihre konkreten DEI-Initiativen erfahren können. Sie können auch Befragungen oder Formulare verschicken, über die sie ihr Feedback zu diesen Maßnahmen abgeben können.

Unterrepräsentierte Minderheiten haben mitunter das Gefühl, dass interne Stellen für sie nicht infrage kommen, und manchmal wird ihnen der Zugang zu gleichen Beschäftigungsmöglichkeiten nicht ermöglicht. Wenn es darum geht, unterrepräsentierte Minderheiten über Karrierechancen und Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens zu informieren, können Sie offene Stellen und Empfehlungen über Ihren internen Marktplatz und Ihre interne Mobilitätslösung bekannt machen.

Durch gezielte Anzeigen, die interessante interne Stellenangebote aufzeigen, können Minderheitengruppen ermutigt werden, sich zu bewerben, was zu einer größeren Vielfalt in der Belegschaft führt und die Chancengleichheit erhöht. Das öffnet wiederum Türen für alle.

MIhre Maßnahmen zur Förderung von Vielfalt und Inklusion messen und Ergebnisse verfolgen

Vielfalt kann für jedes Unternehmen etwas anderes bedeuten, und es ist wichtig, über eine konfigurierbare Technologie zu verfügen, die Sie an Ihre spezifischen Strategien anpassen können. Wenn Sie erst einmal definiert haben, was DEI-Erfolg für Sie bedeutet und welche Ziele Ihr Unternehmen in Bezug auf Vielfalt verfolgt, ist es wichtig, dass all Ihre Maßnahmen mit einem Instrument gemessen werden, mit dem die Ergebnisse verfolgt und die Daten analysiert werden können.

Ein Diversity-Dashboard kann als visuelles Hilfsmittel für HR-Teams, Manager und Führungskräfte dienen, um alle Maßnahmen im Bereich Vielfalt und Inklusion zu bewerten. Zudem können Sie in Avature Dashboards für jede Stakeholder-Gruppe erstellen, die nur die für sie relevanten KPIs anzeigen, die gemessenen Ziele personalisieren und Filter für die Anzeige der gewünschten Informationen setzen. Dies ermöglicht ein tieferes Verständnis dafür, wo das Bestehende optimiert oder verbessert werden kann und wo es an etwas fehlt.

Sie können die Führungskräfte in die Pflicht nehmen und sie für die DEI-Situation des Unternehmens sensibilisieren, indem Sie Berichte planen und regelmäßig versenden, damit diese KPIs für Vielfalt und Inklusion im Fokus bleiben.

Fazit

Es gibt keine Pauschallösung für die Umsetzung von DEI-Initiativen. Doch gibt es eine Plattform, die Ihnen unendlich viele Möglichkeiten für Ihre Vielfalts- und Inklusionsbemühungen eröffnen kann, indem Lösungen zusammengeführt werden und so ein umfassendes DEI-Ökosystem geschaffen wird. Sind die Ziele erst einmal gesteckt, sind der Kreativität und dem Einfallsreichtum keine Grenzen mehr gesetzt.

Es ist an der Zeit, die Hilfe der Technologie zu nutzen, indem wir ein Ein-Plattform-Konzept implementieren, um als inklusive Belegschaft und als vielfältige Gemeinschaft zu wachsen, Unterschiede zu würdigen und alle zu stärken, indem wir sie wissen lassen, dass sie dazugehören. Und vergessen Sie nicht: Sobald die Arbeitsverträge unterschrieben und die Stellenangebote angenommen sind, fängt die DEI-Reise erst an.

Teilen Sie diesen Beitrag:

Mehr darüber lesen