Customer Stories

Eine Welt voller Möglichkeiten: Wie Deloitte freie Mitarbeiter engagiert

Zusammenfassung

Da Arbeitnehmer heutzutage immer mehr Wert auf Flexibilität legen, hat sich Deloitte Australia auf die besonderen Erwartungen und Bedürfnisse von freien Mitarbeitern eingestellt, was auch Top-Talente anzieht. Erreicht wird dies mithilfe des Open Talent Network, das Kandidaten automatisch auf relevante neue Projekte hinweist und den erneuten Einsatz von Top Performern erleichtert. Kosteneinsparungen beim Sourcing, schnellere Time-to-Fill, vereinfachte Verwaltungsaufgaben für Hiring Manager und Mund-zu-Mund-Werbung für den Arbeitgeber – dies sind nur einige Beispiele für die vielen Vorteile, die Deloitte durch den Einsatz von Avatures preisgekrönter Technologie für das Management von freien Mitarbeitern erzielt hat.

“Wir wappnen uns für die Zukunft und werden im Zuge unseres Wachstums immer agiler.”

Ben Ryrie, Digital Innovation Manager bei Deloitte

Über Deloitte

Als Teil einer globalen Consultingfirma hat Deloitte Australia etwa 8.000 ständige Mitarbeiter und fast 1.000 freie Mitarbeiter. Während der letzten Jahre ist die Zahl der Mitarbeiter jedes Jahr um 14% gewachsen. Das Unternehmen setzt im Zuge des eigenen Wachstums Human Capital Management (HCM) Software ein, um die selbst gesetzten Ziele in Bezug auf agiles Management und den verstärkten Einsatz von Technologie zu erreichen.

Challenges

Vor dem Einsatz von Avature-Lösungen arbeitete Deloitte in der Personalbeschaffung vor allem mit externen Agenturen zusammen. Erfahrene Profis als freie Mitarbeiter zu finden und innerhalb kurzer Zeit einsetzen zu können, war eine große Herausforderung. Es gab keine zentralisierten Aufzeichnungen, kein einheitliches Onboarding oder Offboarding in den verschiedenen Geschäftszweigen von Deloitte Australia und wenig Einblick in die Daten. Kosten, Anforderungen und das allgmeine Management von freien Mitarbeitern waren dem Recruiting-Team ebenfalls eher unbekannt.

Die Zukunft heißt Flexibilität

Ben Ryrie, Digital Innovation Manager bei Deloitte Australia, hebt hervor, dass ihre HR Software vor allem flexibel sein musste, um zukunftsfähig zu sein und so die schnelle Bedienung von Klienten zu ermöglichen, sowie die Agilität der Mitarbeiter zu fördern. Der neue Ansatz musste außerdem kosteneffizient und leicht zu pflegen sein. Da es in Australien nur eine überschaubare Zahl von besonders leistungsfähigen Freelancern gibt, bemüht sich Deloitte außerdem, ihnen durch hochkarätige, interessante Arbeit sowie Flexibilität und Komfort einen besonders guten Umgang zu bieten.

“Es geht ebenso sehr um Engagement wie um Management. Wir haben versucht, die Perspektive eines potentiellen freien Mitarbeiters einzunehmen und den Prozess so einfach und raffiniert wie möglich zu gestalten.”

Ben Ryrie, Digital Innovation Manager bei Deloitte

Deloitte Australia fand, dass Avatures Software einzigartige Flexibilität bot, ohne auf Self-Service oder Self-Management verzichten zu müssen. Avatures Contingent Workforce Management Lösung wurde kürzlich vom Human Resources Executive Magazin zum Produkt des Jahres 2018 gewählt.

Anwendung der Kandidaten- und Mitarbeitererfahrung auf den Freelancer-Bereich

Deloitte Australia setzt Avature CWM hauptsächlich in ihrem Open Talent Network ein, einem Projekt-Marktplatz für unabhängige Talente. In diesem Netzwerk können Mitglieder Filter setzen, um bestimmte Projekte zu finden, oder sich in Talent-Communities einbringen, die bestimmte Fähigkeiten voraussetzen, wie z.B. die Talent-Community für Cyber-Security. Potenzielle Kandidaten können sich bei dem Netzwerk registrieren, ihr Profil mit der Zeit anpassen und sich für offene Aufträge bewerben. Personalisierte und segmentierte E-Mail-Marketing-Kampagnen versorgen die Mitglieder des Netzwerks passend zum Skill-Set und eingestellten Job-Alerts mit Informationen oder erinnern Bewerber daran, ihr Profil zu aktualisieren. So sind die User immer up-to-date, ohne regelmäßig die Webseite besuchen zu müssen.

Avatures HR Technologie ermöglicht es Deloitte Australia, die Profile von Top-Kanidaten zu verfolgen, Talentpools anzulegen, den Bewerbungsprozess zu verwalten und Verträge und Onboarding für neue Mitarbeiter zu managen. Dank Avature verwendet Deloitte Australia jetzt zentralisierte, Workflow-orientierte Methoden und einheitliche Abläufe in verschiedenen Geschäftsfeldern. Ben Ryrie ist der Meinung, dass dieser neue Ansatz ihnen ermöglicht hat, „eine Agentur für uns selbst“ zu werden. Avatures Flexibilität ermöglichte es seinem Team außerdem, die Annahme- und Onboarding-Prozesse nach dem Launch so umzugestalten, dass sie gleichzeitig anstatt nacheinander erfolgen, was zu einer signifikanten Effizienzsteigerung führte.

“Avature ist intuitiv und flexibel – so gut wie alles kann verändert werden. Wir wachsen schnell. Wir expandieren in neue Geschäftsfelder, was Schnelligkeit und Flexibilität erfordert . Wir haben die dafür notwendige Technologie.”

Ben Ryrie, Digital Innovation Manager bei Deloitte

Nathlose Wieder-Einstellung von freien Mitarbeitern

Die Ergebnisse sprechen für sich – Deloitte Australia ist es gelungen, unabhängige Spitzentalente zu halten und die Personalchefs haben höheres Vertrauen in die Leistungen von vertrauenswürdigen Freelancern:

  • Das Open Talent Network hat bereits 5000 Mitglieder, ohne dass proaktiv dafür geworben wurde.
  • Seit der Implementierung sind 450 freie Mitarbeiter eingesetzt worden, 30% davon für zwei oder mehr Projekte.
  • Die Onboarding-Kommunikation ist von zehn auf zwei E-Mails zurückgegangen. Der Onboarding-Prozess ist jetzt papierlos, automatisiert und auf Job-Typ und Einsatzort angepasst.
  • Die Einstellung eines festen Mitarbeiters dauert etwa 50 Tage, während ein freier Mitarbeiter in nur 24 Stunden eingestellt werden kann.
  • Eine Vollzeitkraft verwaltet alle Belange der freien Mitarbeiter, inklusive des Open Talent Network.

Die All-in-One-Plattform von Avature ermöglicht nahtloses On- und Offboarding und erleichtert es dem Unternehmen, Top-Kandidaten aus dem passiven Arbeitsmarkt zu erreichen. Neben dem Kandidatenportal Open Talent Network hat Deloitte Australia noch zwei weitere Portale, um die interne Zusammenarbeit und Effizienz zu steigern. Eines davon ist für Hiring Manager, die das Portal nutzen, um Stellenangebote zu veröffentlichen, Leistungsbeschreibungen zu bestätigen, Kandidaten zu überprüfen und Feedback zu Interviews zu geben. Das andere Portal richtet sich an Partner-Personalagenturen und ist noch in der Phase der Implementierung.

Künftige Arbeit

Mit dem Agentur-Portal von Deloitte Australia werden ausgewählte Dienstleister die Möglichkeit haben, bestimmte, ihnen zugeschriebene Positionen zu prüfen und Kandidaten vorzuschlagen. So kann Deloitte Australia die Performance der Agenturen mitverfolgen und die vorgeschlagenen Kandidaten effizient verwalten. Das Unternehmen möchte außerdem die Reichweite des Open Talent Network durch eine proaktive Marketingkampagne ausbauen. Mit der Leistungsfähigkeit von Avature CWM wird Deloitte Australia in den Augen von Ryrie zum „Herr über unser eigenes Schicksal.“

Deloitte ist führend bei der Umgestaltung der Talentakquise. Laut einer von Deloitte durchgeführten Umfrage, 2018 Global Human Capital Trends, gaben nur 16% der befragten Führungskräfte an, feste Richtlinien für den Umgang mit Arbeitskräften in der sogenannten „Gig-Economy“ zu haben. 50% gaben an, im letzten Jahr eine signifikante Zahl von freien Mitarbeiter beschäftigt zu haben. Dabei beschäftigten 23% Freelancer und 13% Gig-Worker. Durch den maßgeschneiderten Umgang mit freien Mitarbeitern, der auch den internen Vertragsprozess rationalisiert, ist Deloitte bestens gerüstet, die Zukunft der Arbeit anzuführen.

Aktie

Aktie