Kunden Geschichte

Das Recruiting an Hochschulen optimieren: Wie Viasat die Talente von morgen für sich gewinnt

Zusammenfassung

In jeder Phase des Sourcing- und Recruiting-Prozesses für eine positive Kandidatenerfahrung zu sorgen, hat großen Einfluss darauf, ob es einem Unternehmen gelingt, Toptalente für sich zu gewinnen oder nicht. Auf einem hart umkämpften, kandidatenorientierten Markt setzt Viasat alles daran, sich von der Konkurrenz abzuheben – von der ersten Kontaktaufnahme mit Bewerbern auf Karrieremessen und Hochschul-Events bis zu dem Moment, wo sie ihr letztes Vorstellungsgespräch geführt haben oder ihnen der Arbeitsvertrag zugeschickt wird. Das Wohl der Kandidaten liegt dem Unternehmen nicht nur in der Online-Bewerbungsphase, sondern auch während der Vorstellungsgespräche und der persönlichen Interaktion am Herzen.

Informationen zu Viasat

Viasat ist ein expandierendes internationales Unternehmen mit weltweit über 5.500 Mitarbeitern. Ziel des Unternehmens ist die Entwicklung eines führenden globalen Kommunikationsnetzwerks, das qualitativ hochwertige, sichere, günstige und schnelle Verbindungen ermöglicht, um das Leben der Menschen unabhängig von ihrem Standort zu verbessern. Viasat ist stets auf der Suche nach den besten und klügsten Talenten, um die Unternehmensvision eines vernetzten Planeten zu realisieren. Aus diesem Grund legt das Unternehmen großen Wert auf sein Universitäts- und Praktikumsprogramm, das in den letzten vier Jahren um durchschnittlich 20 % gewachsen ist. Angesichts einer hohen Konkurrenz um vielversprechende Bewerber nutzt Viasat integrierte CRM, ATS- und Hochschul-Recruiting-Technologien, um eine reibungslose, positive Kandidatenerfahrung zu ermöglichen und auf skalierbare Weise Kontakt zu Toptalenten zu pflegen.

Wir verfügen über ein CRM, eine Veranstaltungslösung und ein ATS, und das alles innerhalb des Avature-Systems. Dies hat die Transparenz verbessert und es uns ermöglicht, das Bewerbererlebnis an jedem Interaktionspunkt besser zu steuern.

Carolyn Bertsch, Hochschulbeziehungen und Recruiting – Expertin für technisches Sourcing und Analystin bei Viasat

Herausforderungen

Vor der Implementierung der Avature-Lösungen war Viasat bei Veranstaltungen auf manuelle Prozesse angewiesen, was zu einer nicht optimalen Kandidatenerfahrung geführt hat: Die Bewerber mussten teilweise Schlange stehen, um mit den Recruitern sprechen zu können. Dies erschwerte die Lead-Generierung und verhinderte, dass Viasat  tiefergehende Beziehungen zu Studierenden aufbauen konnte. Recruiter, die sich möglichst rasch mit den leistungsstärksten Bewerbern in Verbindung setzen wollten, die sie auf der Veranstaltung kennengelernt hatten, waren aufgrund der veralteten Prozesse gezwungen, sich nach einem anstrengenden Arbeitstag noch zeitaufwändigen, wenig anspruchsvollen Administrativaufgaben zu widmen. Außerdem war es kompliziert, die Rückmeldungen verschiedener Interviewer zusammenzutragen, um so die Bewerber besser beurteilen zu können. Toptalente konnten daher nur verzögert identifiziert und im Recruiting-Prozess weiterbewegt werden.

Lösungen

Einen bleibenden ersten Eindruck hinterlassen

Viasat ist regelmäßig auf Veranstaltungen mit über 200 Teilnehmern vertreten. So war schnell klar, dass Bedarf an einem Portal bestand, über das sich Studierende mit Voranmeldung selbst einchecken oder ggf. selbst anmelden können. Das neue Vorgehen sollte dazu beitragen, Wartezeiten zu verkürzen, und Recruitern mehr Zeit für strategische Aufgaben geben. Sich auf Excel-Dateien oder ausgedruckte Listen zu verlassen wie zuvor war eine äußerst unpraktische Lösung.

Viasat wurde auf die flexible Software von Avature aufmerksam und konnte damit eine Lösung entwickeln, die allen beteiligten Akteuren eine verbesserte Event-Erfahrung garantierte. Dank des Campus-Recruiter-Portals von Viasat konnte das Eventmanagement drastisch verbessert werden. Recruiter können Studierende damit wesentlich effizienter einchecken, Teilnehmer spontan registrieren sowie bereits während der Veranstaltung Feedback abgeben.

Feedback und Terminplanung optimieren

Viasat nutzt die Avature-Technologie vor allem in Form eines zentralen Feedback-Portals. Während des Interview-Prozesses, bei dem Studierende mit unterschiedlichen Mitarbeitern in Kontakt kommen, wird das gesamte Feedback zentral gespeichert. Dadurch wird der Beurteilungsprozess stark verbessert und das Unternehmen ist schneller in der Lage, die leistungsstärksten Bewerber zu identifizieren und ihnen passende Karrieremöglichkeiten anzubieten. Auf einem hart umkämpften Talentmarkt ist Geschwindigkeit essenziell, um die Talente von morgen für sich zu gewinnen. Daneben ermöglicht das zentrale Feedback-Portal es Viasat aber auch, mit einer besseren Kandidatenerfahrung zu punkten.

Ist ein Interviewer der Meinung, dass ein studentischer Bewerber zu einem weiteren Gespräch vor Ort eingeladen werden sollte, kann der Termin dank der Kalender-Funktion von Avature in Echtzeit geplant werden. Der Bewerber kann aus verfügbaren Zeitfenstern einen passenden Termin auswählen. Ist dieser bestätigt, verschwindet er sofort aus dem Kalender, um doppelte Terminbuchungen zu vermeiden. Gleichzeitig erhält der Studierende eine automatische Bestätigungs-E-Mail, was für eine effiziente, reibungslose Benutzererfahrung und einen guten Eindruck sorgt. Diese unkomplizierte Form der Terminvergabe erspart den Recruitern von Viasat unnötigen Zeitaufwand am Ende eines hektischen Arbeitstags und ermöglicht es ihnen so, sich auf strategische Aktivitäten zu konzentrieren.

“Wir sind ganz begeistert von der SMS-Funktion von Avature. Die Nutzung ist so unkompliziert. Eine schnelle SMS zu verschicken ist wirklich ein Kinderspiel.”

Carolyn Bertsch, Hochschulbeziehungen und Recruiting – Expertin für technisches Sourcing und Analystin bei Viasat

Die Kandidatenbindung mit SMS verbessern

Viasat kennt seine Zielgruppe sehr genau. Daher setzt das Unternehmen die SMS-Kampagnen-Funktion von Avature gern ein, um das Interesse vielversprechender Bewerber in den Tagen vor dem Vorstellungsgespräch wach zu halten, beispielsweise durch Einladungen zu Netzwerkveranstaltungen vor Ort. Bewerber nutzen ihr Smartphone fast ständig, daher sind SMS-Kampagnen eine effektive Möglichkeit, um als Arbeitgeber stets präsent zu bleiben.

Prozesse möglichst bewerberfreundlich gestalten

Viasat legt viel Wert auf eine persönliche Erfahrung. Anstatt Toptalente über die Karriereseite aufzufordern, sich auf offene Stellen zu bewerben, verschickt das Unternehmen individuelle Links zu einer konkreten Position, die zu den Interessen und dem Wohnort der Studierenden passt. Mit einem simplen Klick können sie die Stellenbeschreibung aufrufen und sich bei Interesse direkt bewerben. Die persönlichen Angaben der Studierenden werden im Bewerbungsformular automatisch ausgefüllt. Dies ist möglich, da Viasat Avature als integrierten CRM-, Hochschul-Recruiting- und ATS-Anbieter nutzt. Bereits angegebene Informationen müssen daher nicht noch einmal eingegeben werden.

Flexible Lösungen für die Zukunft

Wenn es darum geht, die Talente von morgen auf sich aufmerksam zu machen und für sich zu gewinnen, geht Viasat innovative neue Wege. Die Studierenden werden reibungslos durch den Recruiting-Prozess bewegt. Dabei wird auf jeden Kontaktpunkt geachtet; die Kommunikation mit den Bewerbern wird über verschiedene Kanäle gepflegt. Eine maßgeschneiderte Erfahrung sowohl für Studierende als auch für die unternehmenseigenen Hochschul-Recruiter sorgt dafür, dass Viasat optimal von der Präsenz auf Veranstaltungen profitieren und die Möglichkeiten zur Lead-Generierung bestmöglich nutzen kann. Dadurch ist Viasat in der Lage, die vielversprechenden Talente einzustellen, die erforderlich sind, um die Ziele und Visionen des Unternehmens zu verwirklichen.

Aktie

Aktie