Kunden Geschichte

Skalieren Sie Ihre Kultur: HR-Tech verhilft der Metro Bank zu jährlichem Wachstum von 33 %

Teilen Sie diesen Beitrag:

Zusammenfassung

Im Jahr 2010 versuchte die Metro Bank etwas, was seit 100 Jahren kein Unternehmen gewagt hatte: die Gründung einer neuen Privatkundenbank in Großbritannien. Seither wächst das Unternehmen rasant und hat – um damit Schritt zu halten – seine Mitarbeiterzahl jedes Jahr um 33 Prozent erhöht. Das TA-Team unterstützt das schnelle Unternehmenswachstum durch den Einsatz eines modernisierten Bewerber-Trackingsystems, um mit beeindruckender Effizienz einzustellen, Diversität und Inklusion zu fördern und die Unternehmenskultur zu stärken. Seit der Implementierung von Dashboard-Datenberichten konnten 80 Stunden pro Woche eingespart werden, da die Recruiter für die Manager keine Updates mehr erstellen müssen. Mithilfe der Funktionen des Recruitment-Marketings, die vollständig markengerecht, unternehmensintern und zentralisiert sind, ist die Metro Bank zudem in der Lage, ihre Arbeitgebermarke zu kommunizieren.

"Es ist wahrscheinlich das einzige ATS, mit dem ich bisher gearbeitet habe, das alle Recruiter gerne benutzen."

Paul Mouland, Recruitment Operations Manager, Metro Bank

Über Metro Bank

Metro Bank wurde in London als Filialbank mit serviceorientierter Unternehmenskultur gegründet. Sie ist mittlerweile an 67 Standorten vertreten und es werden ständig mehr. Ihr Privatkundenmodell überzeugt die Kunden, gewinnt aber auch Auszeichnungen von Seiten der Wirtschaft und wird von den Mitarbeitern immer wieder zu einem der besten Arbeitgeber in Großbritannien gewählt.

HR-Herausforderungen

In den letzten acht Jahren ist die Mitarbeiterzahl der Metro Bank in jedem Jahr um 33 Prozent gestiegen. Da das Unternehmen weniger als ein Jahrzehnt alt ist, steht die Metro Bank vor der zusätzlichen Herausforderung, ein sehr junges Unternehmen zu sein. Ihre HR-Abteilung benötigte daher eine Technologie, die eine äußerst effiziente Arbeitsweise und gleichzeitig die Ausbildung einer überzeugenden Unternehmenskultur ermöglichen würde. Als Finanzdienstleistungsanbieter wusste die Metro Bank auch, dass ihre Kandidatenerfahrung mit ihrer Kundenerfahrung verknüpft war und deshalb ebenso herausragend sein musste. Die strategische Positionierung der Metro Bank stützt sich darüber hinaus auf die Rolle eines Brancheninnovators: Das heißt, sie benötigte außerdem agile Instrumente, welche die kontinuierliche Weiterentwicklung ihrer strategischen Initiativen unterstützen – zum Beispiel ihre Ziele zu Diversität und Inklusion.

Lösungen für einen effizienten, von der Unternehmenskultur getragenen Einstellungsprozess

Das Engagement der Metro Bank für eine starke Arbeitgebermarke beginnt bei den Kandidaten: Trotz des schnellen Wachstums von Jahr zu Jahr konnte sie eine 100-prozentige Antwortquote gegenüber den Bewerbern beibehalten. Dazu wurden die Automatisierungsfunktionen von Avature und die verfügbaren Chat-Bot-Integrationen genutzt. Der Einstellungsprozess ist zudem vollständig zentralisiert. 2018 stellte die Metro Bank über 2.000 Mitarbeiter ein und ließ rund 75.000 Bewerber ihr Avature ATS durchlaufen. Obwohl die Metro Bank ein sehr junges Unternehmen ist, ist es ihr gelungen, eine Unternehmenskultur aufzubauen, die tief in den Mitarbeitern verankert ist. Zur Kommunikation dieser Kultur dient der Slogan „One In, One Up“. Darüber hinaus werden die Weiterempfehlungen der Mitarbeiter genutzt, um das Unternehmen zu einem schnellen Wachstum zu führen.

Eine Kultur der HR-Innovation schaffen

Metro Bank hat es sich zur Aufgabe gemacht, bei der Anwendung von HR Best Practices führend zu sein: von der Gehaltstransparenz bis hin zur Optimierung der Stellenanzeigensprache. So will das Unternehmen möglichst vielfältige Bewerber ansprechen. Dank einer zentralisierten Plattform zur Verwaltung aller Stellenanforderungen ist es möglich, Stellenanzeigen mit nur einem Klick eine Fußnote zu Diversität und Inklusion hinzuzufügen.

 

Alle neuen Mitarbeiter, vom Schalterpersonal bis zum CFO, erhalten während eines zweitägigen Onboarding-Programms die gleiche Einführung in die Kultur der Metro Bank. Diese findet in den Assessment-Centern statt, in denen sie interviewt wurden, und zwar unter dem passenden Namen „The M Factor“. Da eine positive Mitarbeitererfahrung die Metro Bank zu einer starken Arbeitgebermarke gemacht hat, nutzt das TA-Team diese bei jeder Neueinstellung. So löst die Stellenausschreibung eine automatisierte Anfrage an die Hiring Manager aus und fordert diese auf, eine Rezension der Metro Bank auf Glassdoor zu veröffentlichen, um die Begeisterung für die Zusammenarbeit mit dem Team zu wecken. Die Mitarbeitererfahrung hat nach wie vor Priorität: Die Metro Bank unterstützt Mitarbeiter bei der Weiterentwicklung ihrer Karriere, indem sie traditionelle Voraussetzungen abschafft – unter Berücksichtigung der Ausbildungsmöglichkeiten – und Zertifizierungsprogramme finanziert.

"Die interne Mobilität ist vom ersten Tag an sehr stark verankert. Wir haben uns für einen Workflow-Schritt entschieden, der uns zeigt, ob wir unseren besten Kandidatenpool für die Vorauswahl haben oder nicht. Die Hiring Manager erhalten so frühzeitig Erkenntnisse und können dem Recruitment mitteilen: ‚Das haben wir schon gemacht, und das müssen wir unserer Ansicht nach als Nächstes tun.‘"

Paul Mouland, Recruitment Operations Manager, Metro Bank

Die Metro Bank passt ihre Stellenanzeigen nicht nur bezüglich Diversität und Inklusion an, sondern auch mühelos an andere spezifische Zielgruppen, z. B. interne Kandidaten. Wenn sich bestehende Mitarbeiter auf eine offene Stelle bewerben, haben sie einen deutlich kürzeren Bewerbungsprozess: Sie müssen nur einen kurzen Fragebogen ausfüllen, der ihr Profil in der Avature-Mitarbeiterplattform aktualisiert. Die Metro Bank organisiert außerdem Programme und Veranstaltungen, die den Mitarbeitern die Möglichkeit geben, sich vor der Bewerbung über andere Bereiche zu informieren. Die HR-Strategie der Metro Bank hat sich trotz der Umbrüche in der Branche, die durch die Verlagerung des Bankgeschäfts auf Online- und mobile Anwendungen geprägt sind, erfolgreich parallel zu den Geschäftsmöglichkeiten entwickelt.

Mit Datenanalyse die Talentgewinnung optimieren

"Die Konfigurierbarkeit ist erst einmal das Wichtigste. Ich ändere buchstäblich jede Woche etwas innerhalb eines Workflows, eines Prozesses oder einer Vorlage. Ohne diese Lösung hätten wir überhaupt keine Chance."

Paul Mouland, Recruitment Operations Manager, Metro Bank

Dank der Analyse- und Automatisierungsfunktionen von Avature ATS konnte die Metro Bank mithilfe eines Workflows herausfinden, ob eine Auswahlliste einen heterogenen Kandidatenpool enthält. Dies war so erfolgreich, dass man sich zum Ziel setzte, jedes Mal, für jede Rolle, eine möglichst heterogene Auswahlliste zu liefern.

Ein weiterer Erfolg für die Metro Bank ist die Einsparung von drei Arbeitsstunden pro Woche für jeden Recruiter dank der Berichtsfunktionen in ihrer Eine-Plattform-Lösung. Es werden zahlreiche ROI-Analysen durchgeführt und dabei die Avature-Funktionen zur Erstellung einzigartiger, verfolgbarer Links genutzt. Einzigartige Dashboards für jede Rolle unterstützen jedes Teammitglied dabei, die Verantwortung für die Pflege seiner eigenen Daten zu übernehmen. Die Daten werden sogar direkt mit dem Management geteilt, sodass sie auf aktuelle KPIs des TA-Teams am selben Ort zugreifen können, an dem sie Berichte aus anderen Abteilungen wie Kundenservice, Finanzen und Vertrieb erhalten. Das Finanzteam verfügt darüber hinaus über einen speziellen Bericht, den es selbst konfigurieren kann, über den es die zukünftigen Geschäftskosten für den laufenden Personalbestand ermitteln kann.

Die Zukunft

Die Metro Bank plant nicht, ihr Wachstum in absehbarer Zeit zu verlangsamen – die Datenanalyse ist daher für ihren weiteren Erfolg unerlässlich. Das TA-Team hat sich in diesem Jahr zum Ziel gesetzt, die ohnehin geringe Abhängigkeit von Agenturen noch einmal um die Hälfte zu reduzieren. Und neben dem bereits erwähnten Ziel einer stets heterogenen Auswahlliste für jede Rolle werden auch andere Möglichkeiten zur Vermeidung von Vorurteilen geprüft – zum Beispiel die Anonymisierung von Lebensläufen mit den Parsing-Funktionen von Avature. Im Zuge der weiteren Entwicklung der Branche können Sie sicher sein, dass das Team der Metro Bank die Automatisierung nutzen wird, um sich auf strategische Aufgaben und Partnerschaften innerhalb der Branche zu konzentrieren.

Teilen Sie diesen Beitrag: