Blog & News

Intelligenter statt härter zu arbeiten ist das Erfolgsrezept

Geschrieben Von
Clare Bourke
Senior Content Writer

Der Verkauf von Dienstleistungen an die US-Regierung ist vermutlich der größte Talentwettbewerb der Welt. In einer Branche, die jährlich Milliarden umsetzt, konkurrieren Tausende von Unternehmen darum, der Regierung hochqualifizierte Arbeitskräfte zur Verfügung zu stellen, zu möglichst niedrigen Kosten und bei hauchdünnen Gewinnspannen. Insbesondere für Stellen, die eine Sicherheitsüberprüfung erfordern – die derzeitige Arbeitslosigkeit in diesem Sektor liegt bei knapp null Prozent – ist die Fähigkeit, geeignete Mitarbeiter anzuziehen und einzustellen, erfolgsentscheidend. Hinzukommen weitere Herausforderungen in Form von öffentlichen Aufträgen, die speziell an Kleinunternehmen vergeben werden (sogenannte „set-aside contracts“), die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern sowie rechtliche Anforderungen. Vor diesem Hintergrund kann es schwierig und frustrierend sein, qualifizierte Mitarbeiter zu finden, die sich um neue Aufträge bewerben und Ausschreibungen gewinnen – für all jene Unternehmen, die als Auftragnehmer der öffentlichen Hand tätig sind, ist dies jedoch alltägliche Realität.

Interne Machtkämpfe

Unter dem Druck, staatliche Aufträge zu erhalten, verstricken sich die Abteilungen Talentgewinnung und Geschäftsentwicklung häufig in interne Machtkämpfe um Prioritäten. Natürlich hat es oberste Priorität für die Talentgewinnung, Stellen für bereits gewonnene Ausschreibungen zu besetzen. Schließlich werden dadurch unmittelbar Einnahmen generiert. Versäumt man es allerdings, eine Vertriebs-Pipeline aufzubauen, fehlen anschließend die Aufträge, um nachhaltig Erträge zu sichern und wertvolle Mitarbeiter zu halten.

Insofern bestehen zwischen der Talentgewinnung und der Geschäftsentwicklung zahlreiche Abhängigkeiten. Dennoch ist es von größter Bedeutung, dass an die Stelle des Machtgerangels und Tauziehens eine Staffellauf-Mentalität tritt. Die jeweiligen Teams sollten ein einheitliches Ziel verfolgen, sodass während des gesamten Ausschreibungszyklus eine reibungslose Übergabe des Staffelstabs gewährleistet ist. Angebots- und Vergabeverfahren sind häufig langwierig. Hier können strategische Prozesse hilfreich sein, um die Wirtschaftlichkeit des potenziellen Auftrags zu ermitteln, Stärken und Schwächen aufzuzeigen und Informationen aus Bewerberpools zu gewinnen. Dies ermöglicht eine reibungslose, selbstbewusste Angebotserstellung anstelle von Chaos und verpassten Chancen.

Wenn es um die Personalbeschaffung für staatliche Auftraggeber geht, müssen Talentgewinnungs- und Geschäftsentwicklungsteams lernen, intelligenter statt härter zu arbeiten. Um für das Unternehmen noch wertvoller zu werden, muss die Talentgewinnung an der Vertriebs-Pipeline ansetzen. Denn so können mehr potenzielle Aufträge und letztlich höhere Umsätze generiert werden.

Eine optimierte Vorgehensweise umsetzen

Der erste Schritt hin zu einer besseren internen Zusammenarbeit bei der Beschaffung von Mitarbeitern für die Regierung besteht darin, eine Ein-Plattform-Lösung einzuführen, auf der sämtliche Akteure ihre jeweiligen Daten bündeln, von den Daten der anderen Beteiligten lernen und diese nutzen können, um das Wachstum und die Rentabilität des Unternehmens zu optimieren. Eine branchenspezifische Lösung wie Avature GovCon kann bei der Bewältigung der spezifischen Schwierigkeiten, die mit der öffentlichen Auftragsvergabe einhergehen, enorm hilfreich sein. Denn damit können Prozesse genutzt werden, die zu einer besseren Abstimmung zwischen den einzelnen Teams beitragen. Außerdem werden sämtliche verfügbare Informationen transparent dargestellt.

Dadurch wird vermieden, dass intern unzureichende Informationen zur Verfügung stehen, was viele Vorteile mit sich bringt. Noch besser ist es, in Technologie zu investieren, mit der alle beteiligten Akteure diese Daten in Echtzeit visualisieren können. So können Sie tatsächlich mehr Ausschreibungen gewinnen, Höchstleistungen erzielen und Ihren Gewinn maximieren. Mithilfe von Avature GovCon haben die für die Personalbeschaffung für staatliche Stellen zuständigen Mitarbeiter dank eines leistungsfähigen Reporting-Frameworks die Möglichkeit, die Performance und den Projektstatus auf einen Blick zu erfassen. Zudem können individuelle Dashboards für erweiterte Analysen erstellt und an die Anforderungen der jeweiligen Akteure angepasst werden.

Toptalente warmhalten

Eine der größten Herausforderungen, vor der Talentgewinnungsteams stehen, ist die Kandidatenbindung. Vergabeverfahren für öffentliche Aufträge können sich über einen Zeitraum von drei Monaten bis zu zwei Jahren hinziehen. Daher müssen sich Mitarbeiter in der Talentgewinnung darauf einstellen, mit geeigneten Kandidaten langfristig Kontakt zu halten. Doch wie sollen sie angesichts vieler anderer wichtiger Aufgaben im Tagesgeschäft Zeit finden, um Beziehungen zu Toptalenten aufzubauen?

Mit der richtigen Technologie können leistungsfähige Workflows zur Kandidatenbindung entwickelt werden, die beim Aufbau und der Verwaltung von Bewerber-Pipelines hilfreich sind. Hat man einmal festgelegt, wie die Kandidatenerfahrung aussehen soll, und die entsprechenden Schritte zur Verwirklichung dieser Erfahrung eingerichtet, können Talentgewinnungsteams sich beruhigt auf dringlichere Tätigkeiten konzentrieren, da sie wissen, dass die Bewerber im Hintergrund mittels der automatisierten Kontaktpflege warmgehalten werden. Außerdem ermöglicht Avature GovCon sowohl Nutzern aus dem Bereich der Geschäftsentwicklung als auch Recruitern die Einrichtung von Erinnerungen zur Kontaktpflege mit bestimmten Kandidaten. So ist sichergestellt, dass Toptalente nicht durch das Raster fallen.

Aus Recruitern agile Marketingexperten machen

Tools für das Recruitment-Marketing wie beispielsweise E-Mail-Kampagnen unterstützen die Personalbeschaffung für öffentliche Stellen, indem sie dafür sorgen, dass die besten Bewerber langfristig interessiert bleiben. Dies kann unter anderem durch den vorab festgelegten Versand von Personal-Marketing-E-Mails, Bewerberumfragen oder Newslettern zu aktuellen Projekten erfolgen. Außerdem können Kandidaten in regelmäßigen Abständen darum gebeten werden, ihren derzeitigen Beschäftigungsstatus zu aktualisieren. Achten Sie darauf, in eine Plattform zu investieren, die die flexible Nutzung von Vorlagen im Unternehmensbranding ermöglicht, um mit Ihrer Zielgruppe zu kommunizieren. Um Ihre Engagement-Kampagnen auf ein neues Level zu heben, sollten Sie sicherstellen, dass das Tool, in das investiert werden soll, eine ausgefeilte Segmentierung ermöglicht, sodass die Kommunikation genau auf die Zielgruppe zugeschnitten werden kann.

Auch wenn auf dem Markt zahlreiche eigenständige Recruitment-Marketing-Tools angeboten werden, lohnt es sich, in eine durchgängige Lösung wie Avature GovCon zu investieren, die nicht nur über Recruitment-Marketing-Funktionen, sondern auch über ein flexibel konfigurierbares CRM verfügt. Dies erspart Ihnen insbesondere teure Integrationen, die häufig eine kontinuierliche Wartung erfordern.

Öffentliche Ausschreibungen zu gewinnen ist ein hart umkämpftes Geschäftsfeld und erfordert, dass alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Angesichts des hohen Drucks und ohne geeignete technologische Lösungen zur Zusammenarbeit kommt es leicht zu internen Spannungen, was es fast unmöglich macht, die Herangehensweise zu optimieren. Vor diesem Hintergrund ist es sinnvoll, in ein spezielles Tool zu investieren, das dabei hilft, die Herausforderungen bei der öffentlichen Auftragsvergabe zu bewältigen. Durch die Schaffung eines intuitiven, kooperativen Systems für alle Akteure kann die Herangehensweise beim Gewinnen von Ausschreibungen revolutioniert werden.

Aktie

Aktie